Montag, 23. Mai 2016

DIY Grapefruit Peeling - Sugarscrub

Hallo meine Lieben,
ich habe heute ein kleines DIY für euch und zwar werde ich euch zeigen, wie ihr euch aus nur drei Zutaten euer eigenes Grapefruit-Peeling herstellen könnt.

Ihr braucht:
1/2 Grapefruit
2 EL Honig oder alternativ 1 EL Pflanzenöl (Kokos, Olive etc. was ihr möchtet)
3-4 Tassen Zucker, je nach dem wie ihr die Konsistenz des Peelings haben wollt

English Version
You need:
1/2 Grapefruit
2 Spoons of Honey or 1 Spoon of Oil
3-4 Cups of Sugar, put as much as you want until you think the texture is right

Grapefruits enthalten viel Vitamin C und Antioxidantien und wirken außerdem sehr erfrischend auf die Haut, der Honig wirkt antibakteriell und pflegt. Der Zucker sorgt für einen angenehmen Peeling-Effekt der die Durchblutung so richtig anregt.



Bei mir hinterlässt das Peeling eine richtig schöne weiche Haut und ich fühle mich danach einfach total erfrischt, ich habe nicht einmal das Gefühl mich danach noch eincremen zu müssen (vielleicht liegt das am Honig?) meine Haut fühlt sich einfach nur ganz natürlich gepflegt an.

Ihr könnt das Peeling am ganzen Körper verwenden, als Lipscrub oder sogar als Maske, dann lasst es einfach etwas länger einwirken und peelt es später ab. Die Portion reicht auf jeden Fall für 2-3 Anwendungen, ich weiß zwar nicht genau wie lange es hält, da ich es am liebsten immer zügig aufbrauche aber ich denke man kann es schon ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren, da müsst ihr einfach selbst ein bisschen schauen. Vielleicht ist einfrieren auch eine Option aber das habe ich noch nicht ausprobiert. Übrigens wenn es länger steht, vor der Verwendung Umrühren nicht vergessen, der Zucker sinkt nämlich nach unten.

Ich bin sowiso schon ein echter Fan von selbst gemachten/natürlichen Peelings, aber es gibt noch ein paar Gründe, warum man sein Peeling am besten selbst herstellen sollte. Zum einen weiß man so einfach genau was drin ist und muss sich nicht auf irgendwelche Angaben auf Verpackungen verlassen. Zum anderen enthält so ein Peeling keine chemischen Substanzen, sondern eigentlich nur natürliche Stoffe. Man könnte es eigentlich sogar essen und es würde nichts passieren, außer dass es vielleicht eklig schmeckt ;) Außerdem enthält so ein Peeling keine Plastikpartikel, sowie viele herkömmliche Peelings. Das Problem an diesen Plastikteilchen ist, dass sie beim Abspülen der Maske oder des Peelings mit in das Abwasser gelangen. Oft sind diese Partikel dann zu klein um von Filteranlagen heraus gefiltert zu werden und im Endeffekt gelangen sie so in die Flüsse und Meere, ins Grundwasser und irgendwann dann auch in unser Trinkwasser, was denke ich mal niemand so gerne möchte. Gerade wenn man diesen Effekt vermeiden möchte, sich aber die schon etwas teureren Produkte von z.B. Lush nicht leisten kann oder möchte (ich liebe Lush, aber ich würde nie so großzügig mit einem Peeling davon umgehen wie mit einem selbstgemachten), ist das einfach eine super Alternative.

Ich hoffe das DIY und vorallem das Video haben euch gefallen. Falls ja würde ich mich freuen wenn ihr einen Kommentar schreibt, meinen Youtube Kanal abonniert oder meinem Blog folgt. Wenn ihr Anregungen,Wünsche oder Tipps für mich habt, schreibt das gerne auch in die Kommentare ;)

Bye
Eure Ally ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen